Schulsozialarbeit

Soziale Arbeit in schulischer Verantwortung

Die Schulsozialarbeit an der Hugo-Friedrich-Hartmann-Oberschule richtet sich an alle Schüler(innen), deren Eltern und Lehrkräfte sowie der Schulleitung.

Zu den wesentlichen Aufgaben der Schulsozialarbeit gehören die Beratung und sozialpädagogische Begleitung von Schüler(innen), die Beratung der Lehrkräfte und Eltern sowie die Vernetzung mit außerschulischen Partnern wie der Kinder- und Jugendhilfe.

Die Angebote und Maßnahmen verfolgen einen präventiven Ansatz und betreffen primär den schulischen Kontext, Beispiele hierfür wären Schulverweigerung und -absentismus, Gewalt- und Konfliktprävention sowie die Förderung der psychischen Gesundheit.

Ein weiteres Handlungsfeld der Schulsozialarbeit ist die Berufsorientierung und der Übergang von der Schule in den Beruf. Hier seien beispielhaft die Veranstaltung der Bardowicker Berufsmesse, die Vergabe von Terminen für die Beratung der Agentur für Arbeit in der Schule und die Anmeldungen bei den Berufsbildenden Schulen der Hansestadt Lüneburg über das System „Schüler Online“ genannt.

Mit all diesen Angeboten und Maßnahmen trägt die Schulsozialarbeit unter Berücksichtigung des Kindes- und Jugendwohls zur Persönlichkeitsentwicklung der Schüler(innen) bei, stärkt die sozialen Kompetenzen aller Beteiligten und unterstützt ein positives Schulklima.

Die Sozialpädagogische Fachkraft ist als nichtlehrendes Personal Bestandteil des multiprofessionellen Kollegiums und unterstützt mit ihrer sozialpädagogischen Kompetenz die Hugo-Friedrich-Hartmann-Oberschule Bardowick.

Alle Schüler(innen) können Herrn Erker vormittags während der Schulzeit in den Pausen oder nach Absprache mit dem jeweiligen Fachlehrer(innen) in seinem Büro, Raum 105, aufsuchen. Eltern werden gebeten, vorab einen Termin zu vereinbaren. Sie erreichen Herrn Erker am einfachsten per E-Mail oder telefonisch über das Sekretariat.

In der Corona-Zeit ist Herr Erker bei Problemen auch in den Ferien über die Telefonnummer 04131 8642624 erreichbar.